Radar

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk. für: Radio detecting and ranging,

    Verfahren zur Ortung und Darstellung von Gegenständen über große Entfernungen mithilfe gebündelter, hochfrequenter Funkwellen. Aufbau: Von dem Sender des Geräts ausgestrahlte elektromagnetische Wellen werden von Gegenständen, auf die sie treffen, reflektiert, kehren als Echo zurück und machen den Gegenstand in seinem Umriss auf dem Empfänger des Geräts sichtbar.

    Da die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Funkstrahlen bekannt ist, ergibt sich die Entfernung des gesuchten Gegenstandes aus der zwischen Aussenden und Wiederempfang der Wellen verstrichenen Zeit. Radargeräte zeigen auch bei Nacht und Nebel den Standort von Objekten an, z.B. die Lage von Flughäfen, Küsten, Inseln, Bergen usw. und dienen so der erhöhten Sicherheit im Verkehr. Radargeräte werden sowohl an Land als auch auf Schiffen und in Flugzeugen verwendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.