RAID

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Redundant Array of Inexpensive Disks, auch für: Redundant Array of Independent Disks,

    Zusammenfassung mehrerer Festplatten zu einer logischen Einheit. Das Schreiben und Lesen kann so verteilt und beschleunigt werden. Dazu wird ein spezieller Controller und/oder eine entsprechende Software-Lösung benutzt.

    Im RAID-Verfahren können die zusammengefassten Platten auf verschiedene Weisen angesprochen werden:

    wie eine einzige Platte (Striping, paralleles Schreiben auf mehrere Platten),

    als Doppelsystem mit automatischem Kopieren (Spiegeln, Mirroring) der Platteninhalte auf einer zweiten Platte.

    RAID dient v.a. dazu, die Datensicherheit zu erhöhen sowie besonders hohe Speicherkapazitäten einfach und preiswert zu verwalten. Außerdem ist ein RAID-System so ausgelegt, dass einzelne Platten ausfallen und ausgetauscht werden können, ohne den Betrieb des ganzen Systems zu gefährden. Die RAID-(Level-) 0-Technologie arbeitet mit besonders hoher Geschwindigkeit, indem auf mehrere Laufwerke geschrieben wird (Data Striping, verteilte Dateien). Bei Ausfall einer Platte droht allerdings Datenverlust.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.