Quintsextakkord

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Akkord, bestehend aus Grundton, Terz, Quinte und Sexte, der so genannten Sixte ajoutée. Terminus von J.Ph. Rameau eingeführt. Der Quintsextakkord klingt in der Kadenz als subdominantischer Klang, schlüssig hin zielend zur Dominante, deren Quintton duch die Sixte ajoutée des Quintsextakkords bereits vorbereitet ist und liegen bleibt.

    Auch erste Umkehrung des Septimenakkordes mit der Terz im Bass.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.