ProSiebenSAT.1 Media AG

    Aus WISSEN-digital.de

    Im August 2000 entstand rückwirkend zum 1. Januar 2000 aus der Fusion von ProSieben und SAT.1 das Fernsehunternehmen ProSiebenSAT.1 Media AG; Sitz ist Unterföhring bei München. Die Fernsehgruppe umfasst die Kanäle ProSieben, SAT.1, Kabel 1 und N24, mit denen sie über 95 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt; außerdem ist das Unternehmen mit knapp 50 Prozent an der Euvia Media AG & Co. KG beteiligt, der die Sender Neun Live und sonnenklar tv gehören. Die Gruppe besitzt den größten Zuschauer-Marktanteil des deutschen Fernsehens.

    Die Hauptgesellschafterin der ProSiebenSAT.1 Media AG war die Kirch Media bis zu deren Insolvenzverfahren (April 2002). Seit 2003 sind 71,98 %, seit 2004 75,1 % der Stammaktien im Besitz der P7S1 Holding L.P., einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Mediengruppe Saban Capital Group Inc. 2005 versuchte der Hamburger Axel Springer Verlag die AG zu kaufen, erhielt aber aufgrund kartellrechtlicher Bedenken keine Erlaubnis hierfür.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.