Porto-Novo

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Porto-Novo

    Staat Benin
    Höhe – m.ü.NN
    Fläche – km²
    Einwohner 250.000

    {{#box:end}}


    Hauptstadt von Benin, im Golf von Guinea gelegen; ca. 250 000 Einwohner (Agglomeration).

    Kathedrale, Museen; Hafen, Handelszentrum

    Im 17. Jahrhundert machte Portugal Porto-Novo zu einer zentralen Anlaufstelle für den Sklavenhandel nach Amerika. Ende des 19. Jahrhunderts eroberte Frankreich die Stadt und machte sie 1900 zur Hauptstadt seiner Kolonie Dahomey. Nach der Unabhängigkeit (1960) von Frankreich blieb Porto-Novo das Verwaltungszentrum des Landes.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.