Plug and Play

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Einstecken und Spielen") auch: Plug & Play;

    Plug and Play-Grafikkarte

    mit Windows 95 eingeführter Standard zur automatischen Konfiguration von Erweiterungskarten und Peripheriegeräten durch das Betriebssystem. Plug & Play-fähige Erweiterungen müssen nach vorgegebenen Spezifikationen entwickelt worden sein, um vom Rechner korrekt aktiviert und konfiguriert werden zu können. Bei Hardwarekomponenten, die Plug and Play unterstützen, ist keine manuelle Installation von Treibern bzw. das Umstecken von Jumpern notwendig. Die Hardware muss lediglich in den entsprechenden Steckplatz im Computer eingesteckt werden. Nach dem Neustart des Computers listet Windows die neu entdeckte Hardware automatisch auf, richtet die notwendigen Treiber ein und weist der Komponente die nötigen Systemressourcen zu.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.