Plünderung

    Aus WISSEN-digital.de

    Wegnahme von Sachen, die unter Ausnutzung von Kriegswirren oder Naturkatastrophen ausgeführt wird; die Haager Landkriegsordnung verbietet in Artikel 28, Städte und Ansiedlungen der Plünderung preiszugeben, und in Artikel 23 I g die Wegnahme fremden Eigentums, die nicht kriegsnotwendig ist. Plünderung wird als schwerer Landfriedensbruch gemäß § 125 a Strafgesetzbuch mit Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren bestraft.

    Im Altertum und im Mittelalter war die Freigabe der Plünderung eine Art der "Belohnung" für die Soldaten.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.