Orchideen

    Aus WISSEN-digital.de

    Pflanzenfamilie aus der Klasse der Einkeimblättrigen; Orchideen gedeihen in etwa 18 000 Arten und mehr als 600 Gattungen weltweit, hauptsächlich aber in tropischen und subtropischen Klimazonen.

    Die meisten Orchideen sind tropische Epiphyten, sie wohnen auf Bäumen und bilden Luftwurzeln. Viele Orchideen leben auch als Saprophyten (Fäulnisbewohner), manche als Schmarotzer oder Parasiten.

    Die Blüten der Orchideen sind oft farbenprächtig und werden von den verschiedensten Tieren bestäubt, von Insekten (Bienen, Schmetterlinge, Fliegen), Vögeln oder Säugetieren. Viele Blüten haben sich auf eine ganz bestimmte Tierart spezialisiert, die sie durch ihre Form (Weibchenattrappe) oder ihren Geruch (Fäulnisgeruch bei Fliegenbestäubung) anlocken:

    Manche Orchideenarten haben ihre Blüten zu Insektenfallen umgebildet (Fleisch fressende Pflanzen). Auch die Echte Vanille gehört zu den Orchideen.

    Mitteleuropäische Orchideen sind z.B. der Frauenschuh, das Gefleckte Knabenkraut und die Nestwurz. Orchideen stehen in Deutschland unter Naturschutz.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.