Nebennieren

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Glandulae suprarenales;

    paarige Drüsen neben und über den Nieren.

    Anatomisch, entwicklungsgeschichtlich und funktionell sind an der Nebenniere zwei Anteile zu unterscheiden: Mark und Rinde. Das Mark entsteht aus demselben Material wie die Ganglien des Sympathikus. Es enthält auch sympathische Nervenzellen (Neuron) und produziert Adrenalin, das sie ins Blut abgibt. Die Nebennierenrinde leitet sich aus dem Mesoderm ab, also aus demselben Material wie die benachbarte Niere. Sie produziert zahlreiche Hormone, das wichtigste ist Kortison. Die Nebennierenrinde steht in engster Wechselwirkung mit verschiedenen anderen Organen. Am auffälligsten sind ihre Beeinflussung durch die Hypophyse und ihr Einfluss auf die Keimdrüsen. Gewebe der Nebennierenrinde kann auch außerhalb der Nebenniere auftreten, Gewebe des Nebennierenmarks ist immer auch außerhalb des Organs vorhanden (Paraganglion).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.