Margarete von Dänemark

    Aus WISSEN-digital.de

    Königin von Dänemark, Norwegen und Schweden; * 1353 in Søborg, Seeland, † 28. Oktober 1412 in Flensburg

    genannt "Semiramis des Nordens";

    ab 1387 Königin von Dänemark, ab 1388 von Norwegen und ab 1389 von Schweden; Tochter Waldemars IV., Gemahlin Håkons VI. von Norwegen; ließ ihren unmündigen Sohn Olaf zum König von Dänemark wählen, regierte für ihn nach Håkons Tod auch in Norwegen (1380-1814 Union zwischen Dänemark und Norwegen), gewann nach seinem Tod (1387) durch Vertreibung Albrechts von Mecklenburg auch die schwedische Krone (1389) und sicherte die Vereinigung der drei Reiche in der Kalmarer Union von 1397.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.