Ludwig Beck

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Generaloberst; * 29. Juni 1880 in Biebrich, † 20. Juli 1944 in Berlin

    Beck war von 1935 bis 1938 Generalstabschef. Als er sich in der Sudetenkrise Hitlers Politik widersetzte, trat er mangels Unterstützung durch die Generalität zurück. Schon damals plante er wohl einen Putsch gegen Hitler. Er wurde zu einem der bedeutenden Männer des konservativen Widerstands und stand in Verbindung mit C.F. Goerdeler und Graf Stauffenberg. Nach einem Umsturz sollte er nach deren Willen Staatspräsident werden.

    Als jedoch das Attentat vom 20. Juli 1944 scheiterte, wurde auch Beck verhaftet und, nach einem misslungenen Selbstmordversuch, als Hochverräter erschossen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.