Kurt Schwitters

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler und Schriftsteller; * 20. Juni 1887 in Hannover, † 8. Januar 1948 in Ambleside (England)

    Schwitters war Schüler der Dresdner Akademie und danach tätig in Hannover, bevor er 1937 nach Norwegen emigrierte. Von dort flüchtete er 1940 nach England.

    In seiner Kunst ist Schwitters beeinflusst von Kandinsky, Marc und dem Kubismus. Er schloss sich der Dada-Bewegung an und entwickelte unter dem Kennwort "Merz" (das sich beiläufig, bei der Verwendung eines Aufdrucks, aus "Commerz" ergab) ein dadaistisches "Gesamtweltbild". Er fertigte Klebebilder (Collagen) und Montagen. Daneben schrieb er Gedichte aus "Urlauten".

    Am 1924 in Hannover begonnenen Merz-Bau, einem Gehäuse in seinem eigenen Haus, arbeitete er 10 Jahre lang arbeitete (im 2. Weltkrieg zerstört). Daneben gab Schwitters die Zeitschrift "MERZ" heraus (1923-32).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. November

    1725 Gründung der Petersburger Akademie der Wissenschaften durch Fürst Alexander Menschikow.
    1923 Der Oberste Chef der Heeresleitung, Hans von Seeckt, verbietet die Kommunistische Partei Deutschlands, die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei und die Deutsch-Völkische Freiheitspartei.
    1935 Dem Amerikaner Lincoln Ellsworth gelingt die erste Überquerung des antarktischen Kontinents mit dem Flugzeug.