Johann I. (Dänemark)

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer König; * 15. Juni 1455 in Alborg, † 20. Februar 1513 in Alborg

    Johann I. war ab 1481 König von Dänemark. 1483 wurde er auch König von Norwegen und König von Schweden (in Schweden als Johann II.). Der schwedische Reichsverweser Sten Sture (der Ältere), der gegen die dänische Herrschaft in Schweden kämpfte und 1471 den Dänenkönig Christian I. besiegt hatte, musste Johanns Krönung auf Grund des Drucks durch den schwedischen Adel akzeptieren, leitete aber gegen Ende des Jahrhunderts erneut einen Aufstand gegen die Dänen, der Erfolg hatte, nachdem Johanns Macht durch den erfolglosen Krieg gegen die Dithmarscher geschwächt worden war. Sture wurde erneut schwedischer Reichsverweser und Johann verlor die schwedische Krone.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.