James Cook

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Seefahrer und Entdecker; * 27. Oktober 1728 in Marton, Yorkshire, † 14. Februar 1779 auf Hawaii

    unternahm zwischen 1768 und 1779 drei große Entdeckungsreisen.

    Cook j.jpg

    Auf seiner ersten Reise besegelte Cook den Südpazifik und entdeckte Neuseeland, die Ostküste Australiens und zahlreiche kleinere Inseln; er landete als erster Europäer an der Ostküste Australiens (1770), die er für England in Besitz nahm und die seitdem als New South Wales bezeichnet wird. Cook durchsegelte danach die Torresstraße (zwischen Australien und Neuguinea) und kehrte 1771 nach England zurück.

    Im Jahr darauf startete Cook seine zweite große Fahrt über den südlichen Polarkreis und widerlegte den Glauben an einen riesigen Südkontinent "terra australis". Im Jahr 1773 passierte er als Erster den südlichen Polarkreis und entdeckte die später nach ihm benannten Cook-Inseln. Nach der Umrundung von Kap Hoorn entdeckte er unter anderen die Sandwichinseln.

    Auf seiner dritten Reise (1776) besegelte James Cook (auf der Suche nach einer Nordwestpassage zwischen Atlantik und Pazifik) die amerikanische Nordwestküste bis zur Beringstraße und wurde auf den nördlichen Sandwichinseln (Hawaii) von Einheimischen erschlagen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.