Grafik

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbezeichnung für alle zeichnerischen Künste, die im Gegensatz zur Malerei von der Linie und nicht von der Farbe bestimmt sind. Zur Grafik zählt man im Allgemeinen neben der eigentlichen Handzeichnung auch alle Formen der Druckgrafik, wie Holzschnitt, Kupferstich, Lithografie, Radierung und Monotypie. Grundlegendes Element der Grafik ist die Linie, die bei der Handzeichnung direkt auf das Papier gebracht wird, z.B. mit Kohle, Feder oder Silberstift, und die bei der Druckgrafik mit Stichel und Radiernadel in die Druckplatte geritzt wird.

    Man unterscheidet zwischen Original- und Reproduktionsgrafik, die vor der Erfindung der Fotografie ein wichtiges Mittel zur Verbreitung von Bildern war.

    Eine bedeutende Rolle kommt der so genannten Gebrauchsgrafik zu (Plakat, Flugblatt). Druckgrafische Blätter waren seit der Reformation ein beliebtes Mittel zur Verbreitung von politischem Gedankengut.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.