Georg Petel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Bildhauer; * 1601/02 in Weilheim in Oberbayern, † 1634 in Augsburg

    Meister des deutschen Frühbarock, Schüler von Hans Degler, bereiste Italien und die Niederlande, wo er Rubens kennen lernte. Seit 1625 entfaltete Petel in Augsburg eine fruchtbare Tätigkeit. Neben barocken Einflüssen verarbeitete er auch antike Elemente. Bedeutend ist er vor allem als Holz- und Elfenbeinschnitzer.

    Hauptwerke: Holzbildwerke in Augsburg: Kruzifix in der Hl.-Kreuz-Kirche (um 1625/26). Kruzifix im Hl.-Geist-Spital (vor 1630); Kruzifix mit klagender Magdalena (Bronze, Regensburg, Niedermünster, um 1625-30); Büste Gustav Adolfs von Schweden (Bronze, Stockholm, Königliches Schloss).

    Elfenbeinarbeiten: Geißelung Christi (München, St. Michael); Kruzifix (um 1630, München, Schatzkammer der Reichen Kapelle, Residenz-Museum); Salzfass mit der schaumgeborenen Venus (um 1630/31, Stockholm, Königliches Schloss); Elfenbeinhumpen mit Zug des trunkenen Silen (um 1630, Wien, Kunsthistorisches Museum).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.