Flughörnchen

Aus WISSEN-digital.de

(Acrobates pygmaeus)

auch: Zwergflugbeutler bzw. Zwerggleitbeutler;

das Flughörnchen ist ausschließlich in Australien beheimatet, wo es sich bevorzugt im Waldland aufhält und offenes Gelände eher meidet.

Das bis zu 30 Zentimeter lange Tier ist auf der Rückenseite dunkelgrau mit einem dunklen Längsstrich. Eine behaarte Flughaut entlang des Rumpfes zwischen Ellenbogen und Knie erlaubt Gleitflüge zu tiefer gelegenen Punkten.

Wie viele andere Beuteltiere ernährt sich das Flughörnchen von gemischter Kost, die einerseits aus Pflanzenteilen und andererseits aus tierischen Stoffen wie beispielsweise Insekten besteht.

Das Jungtier ist zum Zeitpunkt der Geburt nur sehr gering entwickelt und bleibt daher noch für längere Zeit im Beutel der Mutter, bevor es selbtständig wird.

Systematik

Art aus der Familie der Gleithörnchenbeutler (Petauridae) und damit der Ordnung der Beuteltiere (Marsupialia).


[Bearbeiten] Artikel teilen

[Bearbeiten] Zitatenschatz

Zitat.jpg
"Die gefährlichste Klippe im Leben des Künstlers ist die Heirat, besonders eine so genannte glückliche Heirat."
Anselm Feuerbach

Drama, Drama ...

Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
Jetzt quizzen!

[Bearbeiten] Panorama

Süß: Eisbären-Zwillinge in Farbe

[Bearbeiten] Kalenderblatt - 1. September

1866 Der bayerische Landtag billigt den Friedensvertrag mit Preußen. Bayern hatte an der Seite Österreichs um die Vorherrschaft in Deutschland gekämpft und war am 3.Juli 1866 bei Königgrätz besiegt worden.
1870 In der Schlacht von Sedan besiegt das Deutsche Reich Frankreich. Der französische Kaiser NapoleonIII. gerät in Gefangenschaft, sein Reich stürzt und wird endgültig Republik.
1939 Durch den Blitzangriff der deutschen Wehrmacht auf Polen ohne vorherige Kriegserklärung nimmt der Zweite Weltkrieg seinen Anfang.