Florian

    Aus WISSEN-digital.de

    Märtyrer; * im 3. Jahrhundert bei Wien (?), † 4. Mai 304 in Lauriacum (heute: Lorch an der Enns, Oberösterreich)

    Der Heilige Florian löscht ein brennendes Haus; Gemälde

    Heiliger; der Überlieferung nach ein christlich erzogener römischer Offizier, der später Leiter der Kanzlei des kaiserlichen Statthalters in Lauriacum wurde. Während der Christenverfolgungen unter Kaiser Diokletian wurde er gefangen genommen, gefoltert und schließlich mit einem Mühlstein um den Hals in der Enns ertränkt. 40 Mitchristen, die Märtyrer von Lorch, sollen am selben Tag das Martyrium erlitten haben.

    Der Legende nach soll Florians Leichnam vom Wasser auf einen Felsen gespült und dort von einem Adler bewacht worden sein, bevor ihn die heilige Valeria von Lorch gefunden und an der Stelle des heutigen Stiftes St. Florian bestattet habe.

    Florian soll in seiner Jugendzeit ein brennendes Haus nur durch sein Gebet gelöscht haben, er wird deshalb als Patron gegen Brände verehrt. Der Begriff Floriansjünger für Feuerwehrleute geht auf diese Verehrung zurück. Fest: 4. Mai.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.