David M. Lee

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Physiker; * 20. Januar 1931 in Rye, New York

    1996 zusammen mit D.D. Osheroff und R.C. Richardson Nobelpreis für Physik für die Entdeckung der Superfluidität in Helium-3.

    Rein theoretisch wurde angenommen, dass die Superfluidität (widerstandsloser Fluss) bei Helium-3 auf Grund seiner ungeraden Teilchenanzahl nicht möglich wäre, jedoch konnten Lee und Kollegen diesen Zustand bei einer Temperatur von rund 2 Millikelvin nachweisen. Diese Temperatur ist notwendig, damit alle Atome und Moleküle den selben Quantenzustand besitzen und die Reibung in der Quantenflüssigkeit verschwindet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.