David J. Gross

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Physiker; * 19. Februar 1941 in Washington, D. C.

    Gross studierte an der Hebräischen Universität von Jerusalem sowie an der University of California in Berkeley. Nach einer Physik-Professur an der Princeton University in New Jersey ist er seit 1997 am Kavli Institue for Theoretical Physics in Santa Barbara Lehrstuhlinhaber für Theoretische Physik.

    Er erhielt 2004 zusammen mit F. Wilczek und H.D. Politzer den Nobelpreis für Physik für die Erforschung der starken Wechselwirkungen zwischen Quarks. Die Forscher fanden heraus, dass starke Wechselwirkungen zwischen Quarks abnehmen, je mehr sich diese aneinander annähern. In unmittelbarer Nähe zueinander verhalten sich Quarks wie freie Partikel. Analog gilt: Starke Wechselwirkungen nehmen zu, je weiter sich Quarks voneinander entfernen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.