Datenverarbeitung

    Aus WISSEN-digital.de

    das Erfassen, Speichern, Übertragen und Auswerten (Ordnen, Umformen) großer Datenmengen für ökonomische, technologische, administrative, wissenschaftliche und andere Aufgaben.

    Der Begriff wird heute zumeist im Sinne der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) gebraucht, wobei zur Be- und Verarbeitung nicht nur elektronische Prinzipien zur Anwendung kommen, sondern auch zunehmend optische bzw. optoelektronische Prinzipien.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.