Darryl Francis Zanuck

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Filmproduzent und Studioleiter; * 5. September 1902 in Wahoo, Nebraska, † 22. Dezember 1979 in Palm Springs, Kalifornien

    Darryl F. Zanuck begann seine Karriere als Drehbuchautor für die Warner Brothers. Jack Warner machte ihn 1931 zu seinem Produktionschef. Zanuck gründete 1933 mit Joseph M. Schenck zusammen eine eigene Gesellschaft, die 20th Century Productions. Zwei Jahre darauf fusionierte die 20th Century mit der Fox Film und wurde eine der wichtigsten Filmgesellschaften Amerikas.

    Die 20th Century brachte Filme auf den Weltmarkt wie "Moulin Rouge", "Der Mann im grauen Flanell" oder "Schnee am Kilimandscharo". "Schlagende Wetter" (1941) wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet, darunter ging der Oscar für den Besten Film an Zanuck.

    Als die Zeit der großen Ausstattungsfilme zu Ende ging, drehte Zanuck weiter so aufwendige Filme wie "Cleopatra" und "Hello Dolly". Der notwendige Publikumserfolg blieb aber aus – die 20th Century geriet in finanzielle Schwierigkeiten. 1971 trat Zanuck von seinem Präsidentenamt zurück. Die Firmenleitung hatte schon vorher sein Sohn Richard Darryl Zanuck übernommen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.