Darm

    Aus WISSEN-digital.de

    (Intestinum)

    der auf den Magen folgende Teil des Verdauungsapparats bis zu dessen Ende am After. Er hat drei Hauptteile: Dünndarm, Dickdarm und Mastdarm. Die Länge des Darms ist sehr unterschiedlich, überschreitet aber nur selten das Maß von zehn Metern.

    Die Darmwand besteht aus drei Hauptschichten:

    zuinnerst, das heißt dem Hohlraum zugekehrt, eine Schleimhaut;

    glatte Muskulatur, an der eine innere Ring- und eine äußere Längsschicht zu unterscheiden sind;

    zuäußerst bei den meisten Darmabschnitten eine seröse Schicht.

    Das Darmepithel hat die Fähigkeit, einerseits Sekrete in den Darmhohlraum zu produzieren, andererseits Substanzen aus dem Darmhohlraum aufzunehmen. In der Darmschleimhaut finden sich reichlich Lymphknoten, die im unteren Anteil des Krummdarms zu den gegenüber dem Gekröseansatz gelegenen Peyer-Plaques zusammenfließen and am reichsten im Wurmfortsatz angesammelt sind. Die Blutgefäße des Darms stammen von unpaaren Ästen der Bauchaorta; der Abfluss erfolgt zur Pfortader.

    Die häufigsten Kontraktionswellen des Darmes laufen auf den After zu, um den Darminhalt in dieser Richtung zu bewegen. Diese Bewegungen heißen Peristaltik. Gegenläufige, der Durchmischung des Darminhalts dienende Bewegungen heißen Antiperistaltik.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.