Danny Kaye

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schauspieler; * 18. Januar 1913 in New York, † 3. März 1987 in Los Angeles

    eigentlich: David Daniel Kaminski;

    Lange Jahre gehörte Kaye als Amerikas witzigster Verwandlungskünstler und Imitator von Stimmen, Manieren, Augenspiel und Geste zu den höchstbezahlten Filmkomikern der Welt. Seit 1940 von seiner Frau Sylvia Fine gemanagt, die auch alle seine Liedtexte schrieb, hatte er mit Filmen wie "The Wonder Man" (1945), "The Court Jester" (1956), "Merry Andrew" (1957) u.a. unvergessene Erfolge. Besonders überzeugte sein eindrucksvolles Spiel an der Seite von Curd Jürgens in "Me and the Colonel" ("Jakobowski und der Oberst", 1957). Im Fernsehen gestaltete er mit Erfolg eine eigene "Danny-Kaye-Show". Hervorgetreten ist er auch durch sein selbstloses Eintreten für die Belange des Kinderhilfswerks der UNICEF.

    Filme (Auswahl)

    1945 - Der Wundermann (The Wonderman)

    1955 - Der Hofnarr (The Court Jester)

    1957 - König der Spaßmacher (Merry Andrew)

    1957 - Jakobowski und der Oberst (Me and the Colonel)

    1976 - Pinocchio



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.