Danny Kaye

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schauspieler; * 18. Januar 1913 in New York, † 3. März 1987 in Los Angeles

    eigentlich: David Daniel Kaminski;

    Lange Jahre gehörte Kaye als Amerikas witzigster Verwandlungskünstler und Imitator von Stimmen, Manieren, Augenspiel und Geste zu den höchstbezahlten Filmkomikern der Welt. Seit 1940 von seiner Frau Sylvia Fine gemanagt, die auch alle seine Liedtexte schrieb, hatte er mit Filmen wie "The Wonder Man" (1945), "The Court Jester" (1956), "Merry Andrew" (1957) u.a. unvergessene Erfolge. Besonders überzeugte sein eindrucksvolles Spiel an der Seite von Curd Jürgens in "Me and the Colonel" ("Jakobowski und der Oberst", 1957). Im Fernsehen gestaltete er mit Erfolg eine eigene "Danny-Kaye-Show". Hervorgetreten ist er auch durch sein selbstloses Eintreten für die Belange des Kinderhilfswerks der UNICEF.

    Filme (Auswahl)

    1945 - Der Wundermann (The Wonderman)

    1955 - Der Hofnarr (The Court Jester)

    1957 - König der Spaßmacher (Merry Andrew)

    1957 - Jakobowski und der Oberst (Me and the Colonel)

    1976 - Pinocchio



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.