Danakil

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Afar;

    den Galla verwandtes osthamitisches Hirten- und Fischervolk in den Küstengebieten des Roten Meeres (Eritrea, Dschibuti und Somalia). Das Volk der Danakil umfasst etwa 200 000 Menschen. Die Danakil sind Muslime; sie gehören der kuschitischen Sprachfamilie an.

    Die Danakil sind ein Nomadenvolk. Sie halten v.a. Ziegen und Kamele. Der inzwischen stark zurückgegangene Karawanenhandel spielte eine wichtige Rolle für dieses Volk. Die Danakil haben eine gesellschaftliche Unterteilung in Asaimara, die eine Art adelige Oberschicht darstellen, und Adoimara, die den Asaimara untergeordnet sind. Von grundlegender Bedeutung sind die Familienclans, wobei sich die Familien der Adoimara und der Asaimara normalerweise nicht vermischen. Bei den islamischen Danakil sind Reste einer archaischen "Töterverehrung" erhalten geblieben: Berühmten "Tötern" wurden Denkmäler gesetzt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.