Danakil

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Afar;

    den Galla verwandtes osthamitisches Hirten- und Fischervolk in den Küstengebieten des Roten Meeres (Eritrea, Dschibuti und Somalia). Das Volk der Danakil umfasst etwa 200 000 Menschen. Die Danakil sind Muslime; sie gehören der kuschitischen Sprachfamilie an.

    Die Danakil sind ein Nomadenvolk. Sie halten v.a. Ziegen und Kamele. Der inzwischen stark zurückgegangene Karawanenhandel spielte eine wichtige Rolle für dieses Volk. Die Danakil haben eine gesellschaftliche Unterteilung in Asaimara, die eine Art adelige Oberschicht darstellen, und Adoimara, die den Asaimara untergeordnet sind. Von grundlegender Bedeutung sind die Familienclans, wobei sich die Familien der Adoimara und der Asaimara normalerweise nicht vermischen. Bei den islamischen Danakil sind Reste einer archaischen "Töterverehrung" erhalten geblieben: Berühmten "Tötern" wurden Denkmäler gesetzt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.