Dan Flavin

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Künstler; * 1. April 1933 in New York, † 29. November 1996 in Riverhead, New York

    Der Licht- und Environment-Künstler zählt zu den bedeutendsten Vertretern der Minimal Art. Er schuf Objekte, welche die elementaren Bedingungen von Raum und Licht klarstellen sollen. Aus Leuchtröhren baute Flavin beispielsweise in Museumsräumen Barrieren aus Licht; ihre Wirkung erreichen Flavins Objekte nicht nur durch die streng geometrische Anordnung, sie verwandeln auch die Umgebung in einen "Lichtraum".

    Hauptwerke: "Fluoreszierende Lichtplastik" (1964, Sammlung Ludwig, Wallraf-Richartz-Museum Köln), „Ursula’s One and Two Picture 1/3” (1964, Guggenheim Museum New York), "An Artificial Barrier of Green Fluorescent Light" (1968/69, New York, Leo Castelli Gallery).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.