Dan Flavin

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Künstler; * 1. April 1933 in New York, † 29. November 1996 in Riverhead, New York

    Der Licht- und Environment-Künstler zählt zu den bedeutendsten Vertretern der Minimal Art. Er schuf Objekte, welche die elementaren Bedingungen von Raum und Licht klarstellen sollen. Aus Leuchtröhren baute Flavin beispielsweise in Museumsräumen Barrieren aus Licht; ihre Wirkung erreichen Flavins Objekte nicht nur durch die streng geometrische Anordnung, sie verwandeln auch die Umgebung in einen "Lichtraum".

    Hauptwerke: "Fluoreszierende Lichtplastik" (1964, Sammlung Ludwig, Wallraf-Richartz-Museum Köln), „Ursula’s One and Two Picture 1/3” (1964, Guggenheim Museum New York), "An Artificial Barrier of Green Fluorescent Light" (1968/69, New York, Leo Castelli Gallery).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.