DJ Bobo

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerischer Dancefloormusiker, DJ und Produzent; * 5. Januar 1968 in Kölliken

    eigentlich: Peter René Baumann;

    Peter René Baumann fing 1984 eine Lehre als Bäcker und Konditor an, ging jedoch schon bald seinen eigentlichen Interessen als Showdancer und DJ nach. Seine erste Dancefloor-Single mit dem Titel "I Love You" wurde 1989 veröffentlicht. Der große Erfolg kam jedoch mit "Somebody Dance with Me" (1992), das zum Nummer-Eins-Hit in den schweizerischen Single-Charts wurde.

    Darauf folgten zahlreiche äußerst erfolgreiche Albums und Single-Auskopplungen. Für die Single "Freedom" erhielt DJ Bobo in Deutschland 1996 die achte goldene Schallplatte in Folge. 2000 wurde er zum sechstenmal in Folge mit dem World Music Award ausgezeichnet.

    Alben (Auswahl)

    1993 - Dance with Me

    1994 - There Is a Party

    1996 - World in Motion

    1998 - Magic

    1999 - Level 6

    2002 - Celebration

    2003 - Visions

    2005 - Pirates of Dance

    2007 - Vampires



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.