DIMM

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Dual In Line Memory Module, deutsch: Speichermodul mit zwei Anschlussreihen,

    auch: SD-DIMM, "Synchronous Dynamic-DIMM;

    zunehmend verbreitetes RAM-Modul in Form einer kleinen Steckkarte mit mehreren Speicherchips, fast immer mit 2*84 = 168 Kontakten in zwei Reihen und ausgeführt als SD-RAM. Die Busbreite beträgt in der Regel 64 Bit. Die noch weit verbreiteten PS/2-SIMMs besitzen dagegen eine Kontaktreihe mit 72 Anschlussstiften.

    DIMMs mit Parity haben sogar eine Busbreite von 72 Bit. Das SO-DIMM für Notebooks usw. verfügt nur über 2*71 Kontakte= 142 Kontakte in zwei Reihen. Als DIMMs werden v.a. SDRAM-Chips produziert. Anders als SIMMs können DIMMs nicht nur mit einer Spannung von 5 V, sondern auch mit 3,3 V versorgt werden.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.