DECT

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Digital European Cordless Telecommunication, deutsch: digitale europäische schnurlose Fernübertragung,

    1992 von der ETSI verabschiedeter Standard für die digitale Übertragung bei schnurlosen Telefonen, der mittlerweile in etwa 80 Ländern verbreitet ist. DECT-Geräte senden und empfangen ihre Daten digital und sind deshalb weitgehend stör- und abhörsicher. DECT verfügt über 120 digitale Kanäle und eine maximale Sendeleistung von 250 mW. Er verwendet bei jeder Frequenz 12 Zeitschlitze, deshalb kann diese von 12 Telefonen parallel genutzt werden. DECT wird ständig weiter entwickelt:



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.