DDE

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Dynamic Data Exchange, "dynamischer Datenaustausch",

    Verfahren zum Verknüpfen von Dateien (bzw. von Teilen daraus), das mit Windows 3.0 eingeführt wurde. Dabei wird in ein Dokument der Anwendung A (Client-Programm) die - vollständige oder teilweise - Kopie einer Datei der Anwendung B (Server-Programm) eingefügt. Die Kopie bleibt mit ihrer Quelldatei durch einen Link, meist einen Hot-Link, verknüpft. Veränderungen der Quelldatei erscheinen automatisch auch in der Kopie, solange die Verknüpfung besteht (automatische Aktualisierung).

    DDE wurde unter Windows 3.1 durch OLE ersetzt und erweitert. Das dort mögliche Verknüpfen von Objekten entspricht im wesentlichen dem DDE-Verfahren.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.