D-Day

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    allgemein Bezeichnung für den Tag, an dem ein großes militärisches Unternehmen beginnt.

    Im Besonderen ist damit der Beginn der Invasion der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 gemeint. Diese größte kombinierte Landeoperation der Kriegsgeschichte sollte zur Bildung der "Zweiten Front" im Westen gegen Hitler führen. Die Vorbereitungen dafür liefen seit September 1941.

    Siehe auch Zweiter Weltkrieg.

    Audio-Material
    Datei:Eisenhower.mp3 General Dwight Eisenhowers Erklärung zum D-Day: »People of Western Europe, a Landing Was Made ...«, 6. Juni 1944



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.