Curt Goetz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur; * 17. November 1888 in Mainz, † 12. September 1960 in Grabs, Kanton Sankt Gallen

    eigentlich: Kurt Götz;

    Verfasser geistreicher Komödien, die mit humorvollen Dialogen leise Kritik an der damaligen Gesellschaft übten. Viele seiner Werke wurden zum Teil sogar unter seiner eigenen Regie verfilmt. Goetz musste 1939 vor dem NS-Regime in die USA flüchten, wo er sich hauptsächlich in Hollywood aufhielt. 1945 siedelte Goetz in die Schweiz über, wo er 1960 starb.

    Werke: "Der Lügner und die Nonne" (1929), "Dr. med. Hiob Praetorius" (1934), "Das Haus in Montevideo" (1953) u.a.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. Dezember

    1642 Der holländische Seefahrer Abel Tasman, der als erster Navigator Australien umsegelt, entdeckt Neuseeland.
    1888 An der Pariser Börse kommt es zum so genannten Panama-Krach. Ferdinand de Lesseps, Gründer der Gesellschaft für den Bau des Panamakanals, wird 1893 zu einer hohen Gefängnisstrafe verurteilt.
    1935 Die spanische dramatische Romanze "Doña Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen" von Federico García Lorca hat in Barcelona Premiere.