Corioliskraft

    Aus WISSEN-digital.de

    nach dem französischen Physiker G. G. Coriolis benannte Trägheitskraft, bezeichnet die scheinbare Beschleunigung, die ein bewegter Körper von einem rotierenden Bezugssystem aus betrachtet über die Zentrifugalbeschleunigung hinaus senkrecht zu seiner Bahn und zur Rotationsachse des Bezugssystems erfährt. Die Corioliskraft bewirkt auf der Nordhalbkugel der Erde Rechtsabweichung, auf der Südhalbkugel Linksabweichung von Wasser, Wind usw.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.