Corihuayrachina

    Aus WISSEN-digital.de

    Ruinenstadt der Inka auf dem Berg Corihuayrachina in der Provinz Cusco im südlichen Andengebiet von Zentral-Peru, in der Nähe der Ruinenstadt Machu Picchu gelegen; 1999 entdeckt, mit ca. sechs Quadratkilometern Ausdehnung größer als Machu Picchu; umfasst eine Pyramide, mehrere Mausoleen, über 100 Gebäude. Corihuayrachina wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Es handelt sich wahrscheinlich um die letzte Zufluchtsstätte der Inkas vor den spanischen Konquistadoren.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.