Containment (Zeitgeschichte)

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Eindämmung")

    Bezeichnung für das außenpolitische Konzept der USA und ihrer militärischen Verbündeten während der Zeit des Kalten Krieges gegenüber China und der Sowjetunion. Die Expansionsbestrebungen der UdSSR in Europa und Asien sollten "eingedämmt" werden. An Stelle eines aktiven Eingreifens sollten die gefährdeten Staaten an der Peripherie der Sowjetunion durch wirtschaftliche Hilfe der USA (z.B. durch den Marshallplan) gegen die Versprechungen der kommunistischen Ideologie gestärkt werden.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.