Compact Flash

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: CF;

    seit 1994 existierender Speicherkarten-Typ. Eine Compact-Flash-Karte ist 43,0 x 36,0 x 3,3 mm groß, enthält den Flash-Speicherbaustein sowie den Controller und kann bis zu 512 MB Speicherkapazität bieten. Die Compact-Flash-Karten sind robust, bieten hohe Datensicherheit und verfügen über eine eigene Controller-Logik; sie sind teurer als andere Speicherkarten.

    Die Nutzung von CF-Karten am PC erfordert einen CF-Steckplatz. Die Daten können dann über einen externen Card-Reader in den PC gelangen. Zum Datentransfer wird die bei Festplatten übliche ATA-Schnittstelle genutzt.

    Weit verbreitet sind Compact-Flash-Karten als Speichermedium unter anderem für Digitalkameras, PDA (Personal Digital Assistent, deutsch: persönlicher digitaler Assistent) und MP3-Player. Es sind auch Amiga-Spiele für Windows Pocket-PCs auf Compact-Flash-Karten verfügbar.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.