Club of Rome

    Aus WISSEN-digital.de

    internationale Organisation von Wissenschaftlern sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur zur Untersuchung der Situation und Zukunftsperspektiven der Menschheit. Gegründet 1968 durch den Industriellen Aurelio Peccei in Rom. Das zu Grunde gelegte Weltmodell und die daraus abgeleiteten Folgerungen sind nicht unumstritten. Berühmt wurde die Organisation durch den Bericht "Die Grenzen des Wachstums" (1973) von D. Meadows. 1973 erhielt die Organisation den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

    1991 erschien der Bericht des Rates des Club of Rome "Die erste globale Revolution. Bericht zur Lage der Welt. 20 Jahre nach 'Die Grenzen des Wachstums'".Weitere Berichte an den Club of Rome fanden weltweites Interesse, darunter "Faktor vier. Doppelter Wohlstand ?halbierter Naturverbrauch" (1995) von E.U. von Weizsäcker, "Die Kunst, vernetzt zu denken" (1999) von F. Vester, "Menschlichkeit gewinnt" (2000) von R. Mohn.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.