Claudius Schraudolph

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 4. Februar 1843, † 3. Januar 1902

    war Schüler seines Vaters und Gehilfe an den Malereien im Dom zu Speyer; malte anfangs religiöse Gemälde, wandte sich aber seit 1866 der Genremalerei zu. Von seinen zart behandelten und empfindsam aufgefassten Bildern sind die hervorragendsten "Mädchen am Klavier", "Osterspaziergang aus 'Faust'", "Quartett auf einer venezianischen Terrasse", "Dolce far niente". Er hat auch zahlreiche Illustrationen für den Holzschnitt gezeichnet und dekorative Malereien ausgeführt. 1883 bis 1894 war er Direktor der Kunstschule in Stuttgart.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.