Cilly Aussem

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Tennisspielerin; * 4. April 1909 in Köln, † 22. März 1963 in Portofino

    Als erste deutsche Tennisspielerin siegte Cilly Aussem 1931 im Finale der inoffiziellen Weltmeisterschaften in Wimbledon; sie bezwang ihre Landsmännin Hilde Sperling-Krahwinkel 6:2 und 7:5. Auch im Vorjahr war das "charming girl", wie sie von der internationalen Presse genannt wurde, als Weltranglistenzweite unter den allerbesten Spielerinnen. Berühmt war sie wegen ihres ungeheuren Laufpensums. Am Ende der Saison 1931 trat sie eine Tournee nach Südamerika an, von der sie krank zurückkehrte. Eine anschließende Blinddarmoperation schwächte sie erheblich, Cilly Aussem erreichte ihre gewohnte Spielstärke nie mehr. 1935 gab sie ihre Karriere auf und heiratete den italienischen Diplomaten Graf Murrari della Corte Brae. Von einer Reise nach Afrika brachte sie ein schweres Leiden mit. In Portofino, wo sie die letzten zweieinhalb Jahrzehnte ihres Lebens verbrachte, starb sie fast erblindet nach einer Leberoperation.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.