Christopher Fry

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Dramatiker; * 18. Dezember 1907 in Bristol, † 30. Juni 2005 in Chichester

    eigentlich: Christopher Harris;

    Frys lyrische Versdramen und Fantasiespiele vertreten eine christliche Weltsicht und waren vor allem während der 1950er Jahre populär. Daneben trat Fry durch Übersetzungen von französischer Literatur und als Drehbuchautor hervor.

    Hauptwerke: "Die Dame ist nicht fürs Feuer" (1948), "Das Dunkel ist Licht genug" (1954), "König Kurzrock" (1961), "Die Bibel" (Drehbuch, 1966).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.