Christian Thomasius

    Aus WISSEN-digital.de

    Rechtsgelehrter und Philosoph; * 1. Januar 1655 in Leipzig, † 23. September 1728 in Halle

    Thomasiu.jpg

    nach einem Hochschulstudium der Physik, Mathematik und Geschichte in Leipzig Magister an der dortigen Universität; Wegbereiter der Aufklärung; Gegner der Hexenprozesse und Folter; sprach sich für die Trennung von Staat und Kirche aus.

    Ganz entschieden machte er Front gegen die noch herrschende aristotelisch-scholastische Richtung der Philosophie und kämpfte gegen unfruchtbare Gelehrsamkeit, Pedanterie, Vorurteile und Autoritätsglauben; er befürwortete eine auf gesundem Menschenverstand beruhende und auch praktische Zwecke verfolgende Auffassung der Wissenschaften. Durch die von ihm begründete erste deutsche Monatsschrift "Schertz-Ernsthaffte Gedanken", in der er die herrschenden Zustände geistvoll und witzig geißelte, zog er sich den Unwillen des sächsischen Oberkonsistoriums zu, das ihm nicht nur das Schreiben und das Halten von Vorlesungen untersagte, sondern ihm auch einen Prozess wegen Gottlosigkeit anhängig machte.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.