Cholesterin

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) auch: Gallenfett;

    die einfachste Steroidverbindung, die im Körper vorkommt. Es handelt sich um eine in Wasser unlösliche Substanz, die in doppelbrechenden Plättchen auskristallisiert. Da sie eine Alkoholgruppe enthält, kann sie mit Fettsäuren Ester bilden, die besser in Wasser löslich sind. Im Blut wird sie jedoch hauptsächlich durch Bindung an Serumalbumin in Lösung gehalten. Cholesterin wird mit tierischem Fett (Eigelb, Butter Schmalz) aufgenommen, entsteht aber auch in der Leber als Endprodukt des Glukosestoffwechsels und kann in allen anderen Geweben synthetisiert werden. Cholesterin bildet das Ausgangsmaterial für einige der wichtigsten Hormone und ist ein Baustein der Zellmembranen der Körperzellen. Beim Gesunden besteht ein Gleichgewicht zwischen aufgenommenem und im Körper gebildeten Cholesterin. Ein erhöhter Plasmacholesterinspiegel findet sich z.B. bei Arteriosklerose, Herzinfarkt, Zuckerkrankheit und Adipositas.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.