Chipmunk

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tamias)

    Diese kleinen, hörnchenartigen Nager sind in Nordamerika heimisch. Ihr bevorzugter Lebensraum sind Wälder, nur der Kleine Chipmunk lebt eher in Buschgebieten. Wie alle Erdhörnchen haben sie unterirdische Baue, ihre Nahrung jedoch finden sie auf Bäumen.

    Sie haben eine Körperlänge von fünf bis 15 Zentimetern, ihr Schwanz wird sieben bis zwölf Zentimeter lang. Sie haben je nach Art ein graues bis gelbliches Fell und wiegen 30 bis 120 Gramm.

    Ihre Nahrung besteht aus Samen, Früchten und Insekten.

    Eine besondere Art ist das Streifenbackenhörnchen (Tamias striatus), das im Gegensatz zu allen anderen Chipmunks nicht vier, sondern nur zwei Vorderbackenzähne im Oberkiefer besitzt. Durch seine charakteristische gestreifte Gesichtszeichnung ist es gut von den anderen Arten zu unterscheiden. Es ist ein Einzelgänger und hält sich lieber am Boden als in den Bäumen auf.

    Systematik

    Gattung aus der Gattungsgruppe der Erdhörnchen (Marmotini) in der Ordnung Nagetiere (Rodentia).

    Arten:

    Streifenbackenhörnchen oder Hackee (Tamias striatus)

    Kleiner Chipmunk (Tamias minimus)

    Gelber Fichten-Chipmunk (Tamias amoenus)

    Townsend-Chipmunk (Tamias townsendi)

    Colorado-Chipmunk (Tamias quadrivittatus)

    Gebirgs-Chipmunk (Tamias alpinus)



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.