Chinchillaratten

    Aus WISSEN-digital.de

    (Abrocomidae)

    Diese Nager leben in kleinen Gruppen in den Bodengängen oder Felsspalten der kalten und kargen Bergregionen Chiles. Dort sind sie für Untersuchungen nur schwer zugänglich, es ist daher wenig über sie bekannt.

    Ihre Größe liegt zwischen zehn und 25 Zentimeter (Schwanz fünf bis 15 Zentimeter).

    Sie leben von Pflanzen am Boden, können aber zur Nahrungssuche auch auf Bäume klettern. Ihr Name kommt daher, dass sie äußerlich Ratten ähnlich sehen, aber ihre Zähne lebenslang wie beim Chinchilla weiterwachsen; ihr Fell ist dichter und feiner als das der Ratten, wenn auch nicht so wollig.

    Systematik

    Familie aus der Überfamilie der Trugrattenartigen (Octodontoidea) in der Ordnung der Nagetiere (Rodentia).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.