Cheopspyramide

    Aus WISSEN-digital.de

    um 2600 v.Chr. bei Giseh errichtetes Grabmal des altägyptischen Königs Cheops; mit 227 m Seitenlänge und 137 m Höhe die größte ägyptische Pyramide; gehört zu der 8 km südwestlich von Giseh gelegenen Pyramidengruppe mit Chephrenpyramide und Mykerinospyramide; verwendetes Material besteht aus gelblichem Kalkstein, die heute fast völlig verschwundene Umkleidung aus feinerem weißlichen Kalkstein. Das innere Gangsystem mündet in drei Grabkammern, die aus verschiedenen Bauentwürfen stammen. In der so genannten Königskammer steht der beschädigte, 2,5 m lange Sarkophag aus poliertem Granit.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.