Charles Herbert Best

    Aus WISSEN-digital.de

    kanadischer Physiologe; * 27. Februar 1899 in West Pembroke, † 31. März 1978 in Toronto

    Best C.jpg

    Best wurde als Sohn eines Landarztes in den USA geboren, verbrachte jedoch sein ganzes Leben in Kanada. Nach dem Ersten Weltkrieg studierte er in Toronto Biologie und Physiologie bei Professor Macleod, der ihn später auch mit Sir Frederick Banting zusammenbrachte.

    1921 begannen Best und Banting mit der Suche nach einem Stoff gegen die Zuckerkrankheit und fanden noch im selben Jahr das Insulin. 1922 erhielt ein vierzehnjähriger Junge die erste Insulinspritze der Welt. Der Erfolg war so groß, dass Banting im nächsten Jahr der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin verliehen wurde. Die Arbeit seines Assistenten Best wurde nicht gewürdigt, doch Banting teilte das Preisgeld mit ihm.

    Best wurde 1929 Professor für Physiologie in Toronto, wo er bis zu seiner Emeritierung 1965 blieb. Er forschte dort über Muskelphysiologie sowie über die Anwendung des Insulins und entdeckte dabei 1930 ein Enzym, das Histamin abbaute.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. November

    1725 Gründung der Petersburger Akademie der Wissenschaften durch Fürst Alexander Menschikow.
    1923 Der Oberste Chef der Heeresleitung, Hans von Seeckt, verbietet die Kommunistische Partei Deutschlands, die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei und die Deutsch-Völkische Freiheitspartei.
    1935 Dem Amerikaner Lincoln Ellsworth gelingt die erste Überquerung des antarktischen Kontinents mit dem Flugzeug.