Charles Herbert Best

    Aus WISSEN-digital.de

    kanadischer Physiologe; * 27. Februar 1899 in West Pembroke, † 31. März 1978 in Toronto

    Best C.jpg

    Best wurde als Sohn eines Landarztes in den USA geboren, verbrachte jedoch sein ganzes Leben in Kanada. Nach dem Ersten Weltkrieg studierte er in Toronto Biologie und Physiologie bei Professor Macleod, der ihn später auch mit Sir Frederick Banting zusammenbrachte.

    1921 begannen Best und Banting mit der Suche nach einem Stoff gegen die Zuckerkrankheit und fanden noch im selben Jahr das Insulin. 1922 erhielt ein vierzehnjähriger Junge die erste Insulinspritze der Welt. Der Erfolg war so groß, dass Banting im nächsten Jahr der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin verliehen wurde. Die Arbeit seines Assistenten Best wurde nicht gewürdigt, doch Banting teilte das Preisgeld mit ihm.

    Best wurde 1929 Professor für Physiologie in Toronto, wo er bis zu seiner Emeritierung 1965 blieb. Er forschte dort über Muskelphysiologie sowie über die Anwendung des Insulins und entdeckte dabei 1930 ein Enzym, das Histamin abbaute.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.