Cerro de las Mesas

    Aus WISSEN-digital.de

    archäologischer Ausgrabungsort in Mexiko.

    Geschichte

    Eine der archäologischen Hauptfundstätten des olmekischen Stils im mexikanischen Staat Veracruz. Es lassen sich starke Beziehungen nach Teotihuacán zu den Maya feststellen. Die Blütezeit lag um 300-600. Erwähnenswert sind v.a. ca. zehn Stelen, die reich ornamentierte Figuren im Halbrelief zeigen, von Hieroglyphenstreifen begleitet. In Cerro de la Mesas wurde der größte Jadefund ausgegraben, darunter Kunstwerke wie "Weinendes Kind" (durchscheinende blaue Jade), "Kanumodell", "Buckliger". Unter den Tonarbeiten ist ein sitzender alter Feuergott am bemerkenswertesten.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.