Catherine Zeta-Jones

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Schauspielerin; * 25. September 1969 in Swansea, Wales

    Die Halbirin Catherine Zeta-Jones wuchs in einer Kleinstadt in Wales auf und stammt aus bürgerlichen Verhältnissen. In den 1980er Jahren gewann die Familie beim Bingo und konnte so in eine gutbürgerliche Gegend von Swansea ziehen, wo Catherine Zeta-Jones mit ihren zwei Brüdern die "Dumbarton House School" besuchte. Sie verließ schon früh die Schule, um sich der Schauspielerei zu widmen und belegte an der "Arts Educational Schools" in Chiswick drei Jahre lang das Fach Musical-Theater.

    Bereits im Alter von 15 Jahren stand sie in der Hauptrolle des Musicals "42nd Street" in London auf der Bühne. Ihre Rolle in der britischen Fernsehserie "Darling Buds of May" verhalf ihr zu nationaler Berühmtheit. Unterdessen versuchte sie, ihre musikalische Karriere voranzutreiben und veröffentlichte Songs wie "For All Times" (1989) oder "I Can't Help Myself" (1995), doch es stellte sich kein Erfolg ein. Einzig ein Duett mit David Essex ("True Love Ways", 1994) schaffte es in die britischen Charts.

    Steven Spielberg entdeckte sie in dem TV-Film "Titanic" von Robert Lieberman und bot ihr daraufhin die Rolle der Elena in "Die Maske des Zorro" ("The Mask Of Zorro", 1998) an, womit ihr der internationale Durchbruch gelang. Danach spielte sie im romantischen Thriller "Verlockende Falle" ("Entrapment", 1999) eine Undercover-Agentin an der Seite von Sean Connery. 2001 folgte "America's Sweethearts" zusammen mit Julia Roberts, Billy Crystal und John Cusack: In dem Film verkörpert sie eine zickige Filmdiva. Später wirkte sie in Produktionen wie "Das Geisterschloss" (The Haunting", 1999) und "Traffic - Macht des Kartells" ("Traffic", 2000) mit.

    Für ihre Rolle im Filmmusical "Chicago" wurde ihr der Oscar als beste Nebendarstellerin verliehen. Während der Verleihung war sie im neunten Monat schwanger und sang zusammen mit Queen Latifah "I Move On", ein Lied aus "Chicago", im Kodak Theatre.

    Seit November 2000 ist Zeta-Jones mit ihrem 25 Jahre älteren Schauspielerkollegen Michael Douglas verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, Dylan Michael und Carys Zeta. Zeta-Jones' jüngerer Bruder ist ihr Manager und Produzent ihrer Firma "Milkwood Films".

    Filme (Auswahl)

    1992 - Christopher Columbus - Der Entdecker (Christopher Columbus: The Discovery)

    1992 - Die Abenteuer des jungen Indiana Jones - Die Wüstenteufel (The Adventures of Young Indiana Jones: Daredevils of the Desert)

    1995 - Katharina die Große (Catherine the Great; TV)

    1996 - Das Phantom (The Phantom)

    1998 - Die Maske des Zorro (The Mask of Zorro, zusammen mit Antonio Banderas)

    1999 - Verlockende Falle (Entrapment)

    2000 - Traffic - Macht des Kartells (Traffic, zusammen mit Michael Douglas und Benicio del Toro)

    2000 - High Fidelity

    2001 - America's Sweethearts

    2002 - Chicago (zusammen mit Richard Gere)

    2004 - Ocean's Twelve

    2007 - Rezept zum Verlieben (No Reservations)



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.