Cary Grant

    Aus WISSEN-digital.de

    britisch-amerikanischer Filmschauspieler; * 18. Januar 1904 in Bristol, England, † 30. November 1986 in Davenport, Iowa; eigentlich: Archibald Alexander Leach;

    GRAN0029.jpg

    Bereits mit 13 Jahren verließ Cary Grant sein Elternhaus und versuchte, sich als Jongleur und Sänger durchzuschlagen. 1920 ging er in die USA und wurde für die Bühnenshow "Good Times" am Broadway engagiert. Dort wurde er von einem Regisseur der Filmfirma Paramount unter Vertrag genommen und spielte fortan neben Frauen wie Marlene Dietrich (in "Blonde Venus", 1932) und Mae West (in "Sie tat ihm Unrecht", "She Done Him Wrong", 1933). Sein schlaksiger Charme und seine Selbstironie brachten ihm in den Folgejahren unzählige Filmrollen ein, und er drehte mit Regisseuren wie Hitchcock und Capra. Mit 62 Jahren zog sich der Schauspieler aus dem Filmgeschäft zurück und verbrachte seinen Lebensabend in Iowa. Noch heute sind Filme wie "Der unsichtbare Dritte" ("North by Northwest", 1959) oder "Ein Hauch von Nerz" ("A Touch of Mink", 1962) unvergessene Glanzlichter der Filmgeschichte.

    Filme (Auswahl)

    1932 - Blonde Venus

    1933 - Sie tat ihm Unrecht (She Done Him Wrong)

    1938 - Leoparden küsst man nicht (Bringing up Baby)

    1944 - Arsen und Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)

    1946 - Berüchtigt (Notorious)

    1955 - Über den Dächern von Nizza (To Catch a Thief)

    1959 - Der unsichtbare Dritte (North by Northwest)

    1962 - Ein Hauch von Nerz (A Touch of Mink)

    1965 - Nicht so schnell, mein Junge (Walk Don't Run)



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.