Carlo Fontana

    Aus WISSEN-digital.de

    italienisch-schweizerischer Baumeister; * 1634 in Bruciate, Tessin, † 5. Februar 1714 in Rom

    Schüler Berninis, prägte den strengen, nüchternen Stil des römischen Spätbarock. 1694 gab er als Baumeister an der Peterskirche ein Tafelwerk heraus: "Il tempio Vaticano e la sua origine", mit dem Projekt einer großen städtebaulichen Achse vom Tiberufer nach St. Peter. An weiteren städtebaulichen Anlagen und Projekten, Ausbauten usw. war er beteiligt. Fontana hatte einen bedeutenden Einfluss auf die weitere Entwicklung der Baukunst, so auf F. Iuvara und Fischer von Erlach.

    Hauptwerke in Rom: Cappella Cibo in S. Maria del Popolo (um 1660). Fassade von S. Marcello (1682). Ausbau des Palazzo Montecitorio (1694 ff.).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. Dezember

    1642 Der holländische Seefahrer Abel Tasman, der als erster Navigator Australien umsegelt, entdeckt Neuseeland.
    1888 An der Pariser Börse kommt es zum so genannten Panama-Krach. Ferdinand de Lesseps, Gründer der Gesellschaft für den Bau des Panamakanals, wird 1893 zu einer hohen Gefängnisstrafe verurteilt.
    1935 Die spanische dramatische Romanze "Doña Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen" von Federico García Lorca hat in Barcelona Premiere.